Supervision

Wenn Nebel sich lichten...

Reflexion & Entwicklung

In Supervisionen werden Mechanismen und Muster beleuchtet, Rollenfragen besprochen und spezifische Lösungen für die jeweilige Situation erarbeitet. Vor allem in sozialen aber auch anderen Berufen, in denen es zu viel Kontakt mit Menschen kommt, ist es entlastend und qualitätssichernd, das eigene Handeln regelmäßig und strukturiert von außen zu betrachten.

Eine Supervision ist meist eine entwicklungsorientierte Arbeit, sehr spezifische oder anlassbezogene Fragestellungen sowie Herausforderungen an Führungskräfte lassen sich auch im Coaching erarbeiten. Die Unterscheidung kann in einem Erstgespräch geklärt werden.

Ich biete Supervision für Einzelpersonen, Teams und Gruppen an.

Meine Qualifikation als systemische Supervisorin (anerkannt nach ÖVS-Kriterien) habe ich durch Absolvierung eines zweieinhalbjährigen Universitätslehrganges für Supervision, Coaching und Organisationsentwicklung erworben.