Konfliktmanagement

Mancher Hinweis macht eher Fragen auf...

Im Berufs- wie im Privatleben kann es immer wieder und auch unbeabsichtigt zu Konflikten kommen, was die Stimmung unangenehm beeinträchtigen kann. Doch was für die einen eine unbedeutende Kleinigkeit ist, wirkt für andere mitunter sehr verletzend, sodass Konflikte und ihre Lösung von vielen Menschen lieber vermieden werden. Dabei bleiben nicht nur Themen ungelöst und kehren wieder, Konflikte weisen oft auch auf wichtige Inhalte hin und bergen das Potenzial für Weiterentwicklung. Mitunter stellt sich auch heraus, dass nur ein kleines Missverständnis sehr leicht wieder ausgeräumt werden kann.

In Gruppentrainings nähere ich mich Schritt für Schritt dem Thema an, zeige unterschiedliche Konfliktdimensionen auf, biete Raum zur Reflexion eigener Zugänge, Werte und Haltungen und sichere einen respektvollen Raum für spielerisches Ausprobieren von neuen Herangehensweisen, die individuell passend sind. Ich erzähle dabei Beispiele aus der Praxis und lade ein, eigene Erfahrungen durchzugehen. Folgende Themen beinhalten Trainings zu Konfliktmanagement:

  • Entstehung von Missverständnissen und Konflikten
  • Präventionsmöglichkeiten von Konflikten
  • Formen von Konflikten, die ausgetragen werden können (F. Glasl)
  • Formen von Konflikten, die nicht mehr persönlich ausgetragen werden können
  • Reflexion der persönlichen Werte und Haltungen bei Konflikten
  • Fünf Grundformen der Konfliktlösung (G. Schwarz)
  • Ausstieg aus dem „Drama-Dreieck“ (F. English)
  • Ausprobieren von bisherigen und neuen Lösungsstrategien
  • Ziele und Erfolgskriterien von Konfliktlösungen

Erfahrungsgemäß sind manchmal geschlechtergetrennt angebotene Trainings für die Teilnehmenden von Vorteil.