Wissenschaftswelt

Wie wird daraus ein Strauß?

Wissenschaftskarriere? 

  • Viele verschiedene Aufgaben (Aufsätze, Rezensionen, Gutachten...) hindern Sie daran zu arbeiten, was Ihnen eigentlich wichtig wäre?

  • Sie fragen sich, wo die Grenze ist an Bedingungen (Mobilität, Zeitverträge, Abhängigkeiten...), die Sie nicht mehr eingehen möchten?

  • Sie wurden zu einem Berufungsvortrag eingeladen und möchten sich bei der Vorbereitung unterstützen lassen?

  • Sie haben schon einen Text im Kopf, aber irgendwie lässt er sich dennoch nicht schreiben? (Bachelor-, Masterarbeit, Dissertation, Habilitationsschrift, Aufsatz...)

  • Sie brauchen einen Plan B, falls es mit der Wissenschaftskarriere doch nicht so läuft, wie erhofft?

Der Druck im wissenschaftlichen Feld innerhalb und außerhalb von Universitäten und Fachhochschulen kann enorm werden. Dabei ist es manchmal nicht so einfach, einen klaren Kopf für Entscheidungen zu behalten, die von großer Tragweite sind. Ich habe mich auf Coachings von Personen spezialisiert, die in der Wissenschaft tätig sind, und kenne die Bedingungen in Österreich und Deutschland sehr gut.

Jedes Coaching unterliegt strikter Vertraulichkeit und ist ganz auf Ihre Interessen abgestimmt. Eine Beratung kann persönlich, via Skype oder telefonisch erfolgen – je nachdem, was Sie vorziehen bzw. was für Sie machbar ist.

 

An der Universität Wien angestellte Personen (wissenschaftliches und allgemeines Personal) können alle drei Jahre 600,- € (inkl. USt.) für Einzelcoaching in Anspruch nehmen. Nähere Informationen erhalten Sie bei der Personalentwicklung.

An der Universität Bayreuth bin ich eine von mehreren Supervisorinnen, die Einzelcoachings für Wissenschaftlerinnen aller Positionen anbieten. Informationen für die Aufnahme in das Programm erhalten Sie bei der Stabsabteilung Chancengleicheit.

An der Technischen Universität Wien tätige Personen können über den Coachingpool der Personalentwicklung Beratungsstunden bei mir in Anspruch nehmen.

An der Universität Augsburg tätige Wissenschaftlerinnen mögen sich bei Interesse an einem bezahlten Coaching an das Büro für Chancengleichheit wenden, mit dem ich seit Jahren kooperiere.

Als Gruppencoach bin ich derzeit tätig im Mentoring-Programm für Doktorandinnen doc:muv und im Mentoring-Programm für Postdoktorandinnen postdoc:muv.